Link
Link
Link
Link
Link
Link
Link
Link
Link
Link
Link
Link
Link







Credit
I love China












































Ni hao meine Lieben,
es ist mal wieder Montag und ich habe ein tolles Wochenende hinter mir. Dieses Mal war ich von Freitag bis Sonntag in Hangzhou, das liegt ca. 190 km südwestlich von Shanghai. Habe mich einer Gruppe aus dem Internet angeschlossen (StudiVZ), was ich anfangs ganz schön riskant fand,es sich aber also super Entscheidung rausgestellt hat. Am Freitag haben wir uns um 18.30 Uhr an einem der riesen Bahnhöfe in Shanghai getroffen und sind dann 1 1/2 Stunden nach Hangzhou gefahren. Der Zug war ganz modern, anders als auf der Rücktour,aber dazu später. So gegen halb 9 sind wir also dort angekommen, sind dann mit dem Taxi zur Jugendherberge und haben dort erstmal unsere Sachen gelassen. Das Hostel war ganz ok, für 5 Euro die Nacht haben wir zu 5 in einem Zimmer geschlafen, was total lustig war. Danach sind wir noch Essen gegangen und waren ein bisschen am West Lake spazieren. Der ist nämlich unter anderem die große Attraktion in Hangzhou und auch wirklich schön (siehe Fotos). Um 2 waren wir dann im Bett, um dann morgens taufrisch aus den Federn zu hüpfen . Am Samstag ging es dann also erstmal in die Altstadt und dann in ein Kloster, was sehr beeindruckend war. Es besteht aus 300 Gebäuden und ist eigentlich kaum in Worte zu fassen. Man geht von Gebetshalle zu Gebetshalle,wenn man das so nennen kann und staunt in jeder mehr. Überall sind große Buddhas, tolle Statuen und viele Räucherstäbchen und Chinesen,die beten. Auf unserem Weg zum Ausgang haben wir sogar eine Zeremonie oder eine Art Gottesdienst erlebt,was sehr sehr interessant war. Die Atmosphäre war unbeschreiblich und ich hätte Stunden zusehen und zuhören können!
Danach sind wir eine ganze Weile um den See spaziert, waren in einem Seidenmuseum saßen dann gemütlich am Ufer. Am Sonntag hieß es dann richtig früh aufstehen, um halb 7 hat der Wecker geklingelt. 4 von uns sind dabei auf der Strecke oder besser im Bett geblieben, aber wir sind in die Teeberge gefahren. Und auch da war es sooo schön! Die Landschaft, der Geruch, unvergesslich. Um 12 haben wir uns dann mit dem Rest im Youth Hostel getroffen und haben unsere Sachen zum Bahnhof gebracht. Aber da unser Zug erst um 7 ging,haben wir noch eine Bootstour auf dem See gemacht,was auch herrlich war, nur leider sehr verregnet. Ohne Regen wäre es sicher noch schöner gewesen,von einer kleinen Insel zur nächsten zu schippern. Die waren wirklich süß und lagen ganz idyllisch. Gut war,dass sie durch das miese Wetter nicht so überlaufen waren. Und unseren Ausflug haben wir mit einem leckeren Essen abgeschlossen und sind dann wieder gen Shanghai gefahren-im Bummelzug, der weniger angenehm war. Aber ich glaube,das war uns eigentlich allen egal,weil wir alle zufrieden und gleichzeitig todmüde vom Wochenende waren...Alles in allem war es suuuuuperschön! Bin sehr froh, mitgefahren zu sein, weil nämlich alle, die mitwaren auch ganz nett waren. Am Mittwoch kommen sie erstmal alle zu mir,um Fotos anzugucken .
Am Donnerstag habe ich zum ersten Mal meinen Tanzkurs,den ich mit meinen Kollegen mache, freue mich schon!
Soviel erstmal wieder aus Shanghai...ich hab euch lieb und vermisse euch trotz der schönen Erlebnisse! Meldet euch!


























3.9.07 13:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen